We Are The Ocean

Reaktionen: 
Uns fehlten nicht die Worte
Uns fehlte die Sprache

We are the ocean - richtig tolle Band. Bei mir ist das ja selten, dass meine Liebsten Bands wechseln oder ausgetauscht werden. Aber diese gehört garantiert zu den Besten, die ich kenne. Ich darf jetzt wirklich gleich ganze 6 schlecht gelaunte, unhöfliche Sekretärinnen anrufen und um ein Praktikum bitten, yihaaa! Ich kann so was gar nicht ab, so formelle Gespräche und Berwerbungsemails und so ein Kram, aber ich muss mich jetzt wirklich anstrengen, dass ich nicht im Kindergarten lande. Eins meiner merkwürdigen Adersartigkeiten: Ich mag keine Kinder. Ich meine, klar, Babys und Kleinkinder sind ganz süß, aber diese 5+ Jährigen, die beißen, spucken, rennen, beleidigen, einfach nur diese nervenaufreibenden - die kann ich nicht ab. Egal, jedenfalls muss ich dieses Schuljahr gut hinter mich bringen, damit ich im nächsten auf ein Berufsgymnasium wechseln kann, wo ich dann ein ganz normales Abi mache - mit 6 Stunden Psychologie. 


"Have we cold feet about the cosmos? No."
-James Joyce

Kommentare:

  1. Musste ich auch alles machen die letzten paar Wochen. Bewerbungen schreiben und anrufen dies das. Ich hasse es auch.
    Ich hoffe dir geht es sonst soweit gut.
    <3

    AntwortenLöschen
  2. Ich verstehe was du meinst. Einerseits freut es mich das du irgendwie verstehst wie das alles so ist, aber auf der anderen Seite macht es mich traurig und wütend das du es selbst durchmachen musstest. Aber ich schätze ich bin da einfach schon zu lange drin um mich da jetzt 'herauszukämpfen'. Ich hab es schon oft versucht. Habe mich von ihm getrennt aber letzendlich kommt er immer wieder und lässt mir keine Chance das alles hinter mir zu lassen. Ich mein, da geht es mir mal wieder seid langen ein paar Wochen gut und das ohne ihn, und da taucht er einfach wieder auf und alles fängt wieder von vorne an. Er nimmt mir meine engsten Freunde indem er sie bedroht und Schlägerreien mit ihnen anfängt, er lässt es nicht zu.
    Ich bin froh das du da raus bist. Sehr froh.
    Ich werde auf mich aufpassen und du auch.

    AntwortenLöschen
  3. Gosh. Sie sind wirklich gut.
    Oh. Praktikum.
    Erst vor ein paar Wochen musste ich das selbe tun wie du.
    Ich mag es wirklich nicht zu telefonieren.
    Noch nicht einmal mit meinen Freunden.
    Fremde Leute? Vergessen wirs.
    Du griegst das schon hin.
    Bestimmt.

    Und weißt du, es freut mich so,
    dass du meine Art des schreibens magst.
    Weil ich das nämlich gar nicht finde.
    Ich danke dir so. Wirklich.

    Soetwas rettet mir den Abend.

    Liebe.

    AntwortenLöschen
  4. mit deinen worten bringst du mich zum lächeln und ich danke dir dafür, dass ich für dich nicht in vergessenheit geraten bin.



    könnte ich den kakao mit tee eintauschen?

    AntwortenLöschen