Reaktionen: 
Ich bin die Flut
und doch
Ertränkst du mich.

Ich bin der Sturm
und doch
Zerreist du mich.

Ich bin die Glut
und doch
Verbrennst du mich.

Ich bin das Heimatlose
und doch
Bist du mein zu Hause.


Kommentare:

  1. ich kann nicht beschreiben was deine worte mit mir machen. ich möchte mich an deinen worten/gedichten festhalten und sie die ganze zeit vor mich hin flüstern, auch wenn das für außenstehende wahrscheinlich komisch rüberkommen würde. ich möchte mich an sie lehnen, wenn ich nicht gerade stehen kann. ich möchte, dass du weißt, das deine worte mich verzaubern.

    AntwortenLöschen
  2. Ich bin ein menschen-hassendes Monster
    und doch
    Fühle ich mich bei dir wohl
    Komm zu mir, wir verkriechen uns zusammen.

    AntwortenLöschen
  3. Deine Worte sind treffsicher und zielen genau auf mein Herz. Du bist beeindruckend.

    Liebe Grüße
    Emaschi

    AntwortenLöschen