And if you're in love, you're the lucky one, 'cos most of us are bitterly over someone.

Reaktionen: 
Weil du schon am Anfang da warst. Du warst da, bevor alles begann, du warst der, der immer da war. Du warst der, der nicht auffällig da war, sondern eher im Hintergrund. Wie Nebel, wundervoller, betäubender Nebel. Nur weil du vor ihm da warst, nur weil du immer da warst, konntest du irgendwie zu mir vordringen. Irgendwie, irgendwo, du konntest zu mir vordringen, mich berühren, etwas in mir bewegen, dass tot ist. Nur um es wieder rauszureißen. Wir haben nie geredet, uns stumm angesehen und existiert. Jetzt ächze ich nach einem Lächeln von dir, weil ich mich ohne deine Existenz nicht sicher fühle, du erinnerst mich an ihn, ein Stück Erinnerung von ihm hängt an dir, ich verstehe es nicht, aber eins weiß ich, du tust mir gerade so schrecklich weh, du tust mir weh und ich kann nichts machen, du hast dich in mein Herz geschlichen wie ein ungebetenes Insekt, du stichst deine Fühler in mein Herz und lässt mich dann  fallen. Du lässt mich fallen, du bist ungebeten, ich mag dich, weil ein Teil von ihm in dir steckt, und es ist der letzte den es noch von ihm gibt, nur ist es leider der, der mich immer verletzt hat, aber scheiß drauf, du hast n teil von ihm. Und ich brauche ihn so. so sehr. Und irgendwo hasse ich mich dafür, das ich nicht dich mag, sondern die Erinnerung an ihn. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen